Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Kontakt
Karlsruher Institut für Technologie
Lehrstuhl für Interaktive Echtzeitsysteme

Prof. Dr.- Ing. Jürgen Beyerer
c/o Technologiefabrik
Haid-und-Neu-Str. 7
76131 Karlsruhe

Tel:  +49 721 - 608 45910

Willkommen am Lehrstuhl für Interaktive Echtzeitsysteme

IES

Prof. Dr.-Ing. J. Beyerer

Aktuell

 

Klausur Automatische Sichtprüfung und Bildverarbeitung

Eine Klausureinsicht kann aufgrund des Coronavirus aktuell nicht stattfinden.

Klausur Mensch-Maschine-Wechselwirkung

Achtung: Die zunächst auf den 16. April 2020 verlegte Prüfung kann wegen der vorläufigen Aussetzung des Studienbetriebs am KIT an dem genannten Termin leider nicht stattfinden. Ein Ersatztermin kann in der momentan unsicheren Lage noch nicht verlässlich geplant werden. Falls Sie sich bereits zur Prüfung angemeldet haben, werden Sie per E-Mail informiert werden, sobald ein Ersatztermin in Aussicht steht. Sollten Sie sich noch nicht angemeldet, aber Interesse an der Prüfung haben, schreiben Sie bitte ein E-Mail an mmwab@iosb.fraunhofer.de. Der bisherige Nachholtermin 29. Juli bleibt bis auf Weiteres bestehen.

  • Schriftlich: Prüfungsdauer 60 Minuten, Gesamtdauer 90 Minuten
  • Ort: Gaede-Hoersaal
  • Termine:
    • 16. April 2020, 11 Uhr entfällt; Ersatztermin wird bekanntgegeben, sobald er geplant werden kann 
    • 29. Juli 2020, 11 Uhr (Nachholtermin, Anmeldung über Campus-Management bis 22. Juli)

Probabilistiche Planung

Bitte beachten Sie, dass die Vorlesung Probabilistische Planung nicht länger angeboten wird. Die Unterlagen zur letzten Vorlesungsreihe finden sie hier.

Neue Adresse

Der Lehrstuhl ist an einen neuen Standort in der Technologiefabrik umgezogen.

Lehrbuch zur Mustererkennung

Am 11. Dezember 2017 erschien das Lehrbuch "Beyerer, Richter, Nagel: Pattern Recognition: Introduction, Features, Classifiers and Principles". Weitere Information finden Sie auf der Seite des De Gruyter Verlags.

Vorlesungsangebot
Das Vorlesungsangebot des Lehrstuhls finden Sie hier.

Lehrbuch zur Automatischen Sichtprüfung
Am 30. September 2012 erschien das Lehrbuch "Beyerer, Puente León, Frese: Automatische Sichtprüfung, Grundlagen, Methoden und Praxis der Bildgewinnung und Bildauswertung". Weitere Information finden Sie auf der Lehrbuch-Seite oder auf der Seite vom Springer-Verlag.

Karlsruher Zentrum für Materialsignaturen
Der Lehrstuhl für Interaktive Echtzeitsysteme hat sich mit anderen Instituten des KIT und dem Fraunhofer IOSB zum Karlsruher Zentrum für Materialsignaturen KCM zusammengeschlossen. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des KCM.

Bachelor-, Master-, Studien- und Diplomarbeiten zu vergeben: Weitere Informationen finden Sie hier.

 
 
Bildfusion von Beleuchtungsserien mittels Graph-Cut-Verfahren
Typ:

Diplomarbeit

Betreuer:

Dipl.-Inform. Robin Gruna

Status:

abgeschlossen

Abgabedatum:

September 2011

Forschungsprojekt:

Programmierbare Beleuchtungssysteme in der automatischen Sichtprüfung

Das Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB ist Europas größtes Institut für angewandte Forschung auf dem Gebiet der Bildgewinnung und -auswertung. In der Abteilung Sichtprüfsysteme (SPR) werden in Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Interaktive Echtzeitsysteme (IES) des KIT programmierbare Beleuchtungssysteme entwickelt und erforscht, die eine variable Bildgewinnung und -verarbeitung mit verschiedenen Beleuchtungsparametern ermöglichen.

Motivation und Aufgabenstellung
Für schwierige Aufgaben der automatischen Sichtprüfung können Einzelaufnahmen mit verschiedenen Beleuchtungskonstellationen zu einem einzelnen, qualitativ hochwertigerem Resultatbild fusioniert werden. Dabei wird die Fusion solcher Bildserien als Optimierungsproblem betrachtet, dessen Lösung die Konstruktion des Resultatbilds auf Grundlage der Bildserie beschreibt. In der Literatur wurde gezeigt, dass sich für die algorithmische Lösung dieses Optimierungsproblems sehr gut sogenannte Graph-Cut-Methoden eignen, die darauf basieren, Bilder als gewichtete Graphen zu modellieren und darin minimale Schnitte mit effizienten Graphenalgorithmen zu berechnen.
In dieser Arbeit sollen Graph-Cut-Verfahren für die Fusion von Beleuchtungsserien untersucht und angewendet werden

Aufgabenbeschreibung
  • Einarbeitung und Literaturrecherche zu den Themen Bildfusion und Graph-Cut-Verfahren
  • Aufnahme von Beleuchtungsserien von Testobjekten mit einem programmierbaren Beleuchtungsaufbau
  • Implementierung und experimentelle Evaluierung von Graph-Cut-Verfahren für die Bildfusion

Wir bieten
Wir bieten Ihnen die Möglichkeit in einer interdisziplinären Arbeitsumgebung an einem industrierelevanten Forschungsprojekt mitzuwirken und praxisnah die Entwicklung verschiedener Sichtprüfsysteme von der Optimierung der Bildaufnahme bis hin zur Algorithmenentwicklung mitzuverfolgen. Schwerpunkte der Arbeit können individuell nach Ihrer Qualifikation und Neigung abgesprochen werden. Eine intensive Betreuung am Fraunhofer IOSB ist gewährleistet.

Studienrichtung
Informatik sowie verwandte Fachrichtungen

Themengebiete und Methoden
Bildverarbeitung und -fusion, Graphenalgorithmen, Projektor-Kamera-Systeme

Voraussetzungen
  • Interesse an neuen Technologien für die automatische Sichtprüfung
  • Bereitschaft sich in neue Themengebiete einzuarbeiten und Freude am Einbringen eigener Ideen
  • Kenntnisse in den Bereichen Bildverarbeitung und/oder Graphentheorie
  • Kenntnisse in Mathematica oder Matlab sind von Vorteil