Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Kontakt
Karlsruher Institut für Technologie
Lehrstuhl für Interaktive Echtzeitsysteme

Prof. Dr.- Ing. Jürgen Beyerer
c/o Technologiefabrik
Haid-und-Neu-Str. 7
76131 Karlsruhe

Tel:  +49 721 - 608 45910
Fax: +49 721 - 608 45926

Willkommen am Lehrstuhl für Interaktive Echtzeitsysteme

IES

Prof. Dr.-Ing. J. Beyerer

Aktuell

*Die ASB Vorlesung am Montag 23.12.19 findet nicht statt.

 

Klausur Automatische Sichtprüfung und Bildverarbeitung

Die schriftliche Prüfung im Fach ASB wird am Montag, 24.02.2020 - 14:00 bis 16:00 Uhr in Hörsaal Gerthsen stattfinden.

Klausur Mensch-Maschine-Wechselwirkung
•    Schriftlich Prüfung: Prüfungsdauer 60 Minuten, Gesamtdauer 90 Minuten
•    Ort: Gaede-Hoersaal
•    Termine:
        o    31. März 2020, 11 Uhr (Anmeldung über Campus-Management bis 24. März)
        o    29. Juli 2020, 11 Uhr (Nachholtermin, Anmeldung über Campus-Management bis 22. Juli)

Probabilistiche Planung

Bitte beachten Sie, dass die Vorlesung Probabilistische Planung nicht länger angeboten wird. Die Unterlagen zur letzten Vorlesungsreihe finden sie hier.

Neue Adresse

Der Lehrstuhl ist an einen neuen Standort in der Technologiefabrik umgezogen.

Lehrbuch zur Mustererkennung

Am 11. Dezember 2017 erschien das Lehrbuch "Beyerer, Richter, Nagel: Pattern Recognition: Introduction, Features, Classifiers and Principles". Weitere Information finden Sie auf der Seite des De Gruyter Verlags.

Vorlesungsangebot
Das Vorlesungsangebot des Lehrstuhls finden Sie hier.

Lehrbuch zur Automatischen Sichtprüfung
Am 30. September 2012 erschien das Lehrbuch "Beyerer, Puente León, Frese: Automatische Sichtprüfung, Grundlagen, Methoden und Praxis der Bildgewinnung und Bildauswertung". Weitere Information finden Sie auf der Lehrbuch-Seite oder auf der Seite vom Springer-Verlag.

Karlsruher Zentrum für Materialsignaturen
Der Lehrstuhl für Interaktive Echtzeitsysteme hat sich mit anderen Instituten des KIT und dem Fraunhofer IOSB zum Karlsruher Zentrum für Materialsignaturen KCM zusammengeschlossen. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des KCM.

Bachelor-, Master-, Studien- und Diplomarbeiten zu vergeben: Weitere Informationen finden Sie hier.

 
 
Ontologiebasierte Erkennung von Verkehrssituationen: Einsatz ontologiebasierter Inferenzmechanismen zur Erkennung von Verkehrssituationen für kooperative Gruppen kognitiver Automobile
Typ:

Studienarbeit

Betreuer:

Dipl.-Inform. Christian Frese

Status:

abgeschlossen

Abgabedatum:

Juli 2007

Forschungsprojekt:

Verteilte Kooperation kognitiver Automobile

Im Rahmen dieser Studienarbeit wurde ein kleines System für die Erkennung der Verkehrssituationen für kooperative Gruppen kognitiver Automobile entworfen und implementiert. Dieses System wurde in drei Schritten entwickelt:

  1. Entwurf und Ergänzung einer Ontologie für die Begriffe und Relationen, mit denen die Verkehrssituationen beschrieben werden können.
  2. Ergänzen zusätzlich benötigter Programmteile, um das ontologiebasierte Inferenzsystem (Reasoner) anzusteuern und an den Verkehrssimulator zu koppeln.
  3. Aufbau der Szenen wie zum Beispiel Überholsituation im Simulator.

In der Ontologie werden die an einer Verkehrssituation beteiligten Begriffe dargestellt. Die Begriffe sind durch viele verschiedene Relationen miteinander verbunden und durch zusätzliche Attributwerte beschrieben. Verkehrssituationen wurden in OWL mit hinreichenden Bedingungen modelliert, um eine automatische Klassifikation von Instanzen zu ermöglichen.

Im nächsten Schritt wurden die benötigten Programmteile ergänzt. Mit den Vorteilen von Java in OOP, der OWL-API und dem Reasoner Pellet wurde ein ontologiebasiertes System implementiert, um die Verkehrssituationen zu erkennen. Das System wurde mit Hilfe des Verkehrssimulators in verschiedenen Szenarien getestet.