Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Kontakt
Karlsruher Institut für Technologie
Lehrstuhl für Interaktive Echtzeitsysteme

Prof. Dr.- Ing. Jürgen Beyerer
c/o Technologiefabrik
Haid-und-Neu-Str. 7
76131 Karlsruhe

Tel:  +49 721 - 608 45910
Fax: +49 721 - 608 45926

Willkommen am Lehrstuhl für Interaktive Echtzeitsysteme

IES

Prof. Dr.-Ing. J. Beyerer

Aktuell

*Die ASB Vorlesung am Montag 23.12.19 findet nicht statt.

 

Klausur Automatische Sichtprüfung und Bildverarbeitung

Die schriftliche Prüfung im Fach ASB wird am Montag, 24.02.2020 - 14:00 bis 16:00 Uhr in Hörsaal Gerthsen stattfinden.

Klausur Mensch-Maschine-Wechselwirkung
•    Schriftlich Prüfung: Prüfungsdauer 60 Minuten, Gesamtdauer 90 Minuten
•    Ort: Gaede-Hoersaal
•    Termine:
        o    31. März 2020, 11 Uhr (Anmeldung über Campus-Management bis 24. März)
        o    29. Juli 2020, 11 Uhr (Nachholtermin, Anmeldung über Campus-Management bis 22. Juli)

Probabilistiche Planung

Bitte beachten Sie, dass die Vorlesung Probabilistische Planung nicht länger angeboten wird. Die Unterlagen zur letzten Vorlesungsreihe finden sie hier.

Neue Adresse

Der Lehrstuhl ist an einen neuen Standort in der Technologiefabrik umgezogen.

Lehrbuch zur Mustererkennung

Am 11. Dezember 2017 erschien das Lehrbuch "Beyerer, Richter, Nagel: Pattern Recognition: Introduction, Features, Classifiers and Principles". Weitere Information finden Sie auf der Seite des De Gruyter Verlags.

Vorlesungsangebot
Das Vorlesungsangebot des Lehrstuhls finden Sie hier.

Lehrbuch zur Automatischen Sichtprüfung
Am 30. September 2012 erschien das Lehrbuch "Beyerer, Puente León, Frese: Automatische Sichtprüfung, Grundlagen, Methoden und Praxis der Bildgewinnung und Bildauswertung". Weitere Information finden Sie auf der Lehrbuch-Seite oder auf der Seite vom Springer-Verlag.

Karlsruher Zentrum für Materialsignaturen
Der Lehrstuhl für Interaktive Echtzeitsysteme hat sich mit anderen Instituten des KIT und dem Fraunhofer IOSB zum Karlsruher Zentrum für Materialsignaturen KCM zusammengeschlossen. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des KCM.

Bachelor-, Master-, Studien- und Diplomarbeiten zu vergeben: Weitere Informationen finden Sie hier.

 
 
Instanzorientierte Zugriffskontrolle für intelligente Überwachungssysteme
Typ:

Diplomarbeit

Betreuer:

Dipl.-Inform. Hauke Vagts

Status:

abgeschlossen

Abgabedatum:

Februar 2011

Videoüberwachungssysteme sind Gegenstand der aktuellen Forschung. Es existieren zahlreiche Einsatzgebiete, für die die Infrastruktur kontinuierlich ausgebaut wird. Die meisten aktuell eingesetzten Systeme setzen Sicherheitspersonal zur Beobachtung der Videoaufnahmen ein. Dies ist sehr ineffizient, da die Erkennungsrate von Ereignissen in Echtzeit niedrig ist und für größere Systeme viel Personal benötigt wird. Intelligente Videoüberwachungssysteme versuchen durch eine automatisierte Verarbeitung von Sensordaten diesen Problemen zu begegnen. Bei der automatisierten Verarbeitung ergeben sich neue Problemstellungen hinsichtlich des Datenschutzes. Ein Ansatz, der die Umsetzung von Datenschutzzielen unterstützt sind auftragsorientierte Überwachungssysteme. Diese erlauben eine selektivere Erfassung von Sensordaten, indem sie diese mit Hilfe sog. Überwachungsaufträge sammeln und verarbeiten. Aufträge werden durch Orchestrierung instanziierter Dienste zu Workows in einemverteilten System umgesetzt. Diese können von verschiedenen Anbietern bereitgestellt werden. Zur Umsetzung von Anforderungen der IT-Sicherheit und des Datenschutzes müssen geeignete Zugriffskontrollen für diese Dienste und weitere Komponenten des auftragsorientierten Systems zur Speicherung und Erfassung von Sensordaten eingeführt werden. Diese Zugriffskontrollen werden im Rahmen dieser Arbeit eingeführt. Es werden Zugriffe von Benutzern auf Überwachungsaufträge, Zugriffe zwischen instanziierten Diensten der Aufträge, Zugriffe auf gespeicherte Sensordaten und Zugriffe auf die an der Erfassung der Daten beteiligten Sensoren behandelt. Weiterhin werden Möglichkeiten zur sicheren Kooperation zwischen Anbietern von Teilkomponenten oder gesamter auftragsorientierter Überwachungssysteme skizziert.