Home | deutsch  | Legals | Data Protection | Sitemap | KIT

Contact Information
Karlsruhe Institute of Technology
Vision and Fusion Laboratory (IES)

Prof. Dr.- Ing. Jürgen Beyerer
c/o Technologiefabrik
Haid-und-Neu-Str. 7
76131 Karlsruhe

Tel:  +49 721 - 608 45910
Fax: +49 721 - 608 45926

Welcome to Vision and Fusion Laboratory (IES)

 

Prof. Dr.-Ing. J. Beyerer

 

Latest

Klausur Pattern Recognition

The next written exam (Klausur) in Pattern Recognition (Mustererkennung) will take place on 5th August 2019.

  • Beginning of online registration period: 15th May 2019
  • End of online registration period: 19th July 2019
  • Beginning of signing out: 15th May 2019
  • End of signing out: 26th July 2019

Klausur Automated Visual Inspection and Image Processing

Concerning the lecture Automated Visual Inspection and Image Processing until 30th September 2019 it will still be possible to do an oral exam.
Mrs. Gross can inform you about possible exam days.
From WS 19/20 onwards there will be a written exam (Klausur) in ASB.
The first “Klausur” will take place around February 2020. The exact date will be announced on time.

Lectures offered at the Chair can be found here.

Further information on Students' Theses can be found here.

 
 
Videobasierte Handgestenerkennung für die Mensch-Maschine Interaktion
Typ:

Hiwi-Stelle

Links:
Betreuer:

Dipl.-Inform. Jan Hendrik Hammer

Status:

zu vergeben

Möglicher Beginn:

ab sofort

Beschreibung

Die video-basierte Erkennung von Handgesten ermöglicht die Entwicklung völlig neuer natürlicher Interaktionstechniken. Insbesondere für die Interaktion mit großflächigen Anzeigen und in Multi-Display Umgebungen bietet die direkte Interaktion per Hand, wie sie auch durch Multi-Touchscreen ermöglicht wird, eine vielversprechende Alternative zu herkömmlichen Eingabegeräten wie Maus und Tastatur. Am Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung wird ein solches videobasiertes Handgestenerkennungssystem für Multi-Display Umgebungen entwickelt.

Aufgabenstellung

Im Rahmen der Hiwi-Tätigkeit soll ein bestehendes System zur Handgestenerkennung weiter entwickelt werden. Je nach Interessensschwerpunkt können Arbeiten in den Bereichen

  • Maschinelle Bildverarbeitung
  • Klassifikation und maschinelles Lernen
  • Umsetzung neuer Interaktionstechniken

übernommen werden. Eine intensive Betreuung und Einarbeitung in den jeweiligen Themenkomplex wird gewährleistet. Es besteht auch die Möglichkeit die Arbeiten im Rahmen einer Bachelor-, Master-, Studien- oder Diplomarbeit weiter zu vertiefen.

Voraussetzungen

  • Interesse an maschineller Bildverarbeitung und/oder maschinellem Lernen
  • Lenntnisse in C/C++
  • Selbständiges Arbeiten und Teamfähigkeit