Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT
Kooperative Bewegungsplanung zur Unfallvermeidung im Straßenverkehr mit der Methode der elastischen Bänder

Konferenzbeitrag

Links:
Autoren:

Christian Frese
Thomas Batz
Jürgen Beyerer

Quelle:

Rüdiger Dillmann, Jürgen Beyerer, Christoph Stiller, J. Marius Zöllner, Tobias Gindele (Hrsg.), Autonome Mobile Systeme, Springer, 2009.

Seiten:

193-200

Konferenz:

21. Fachgespräch Autonome Mobile Systeme, Karlsruhe, 3.-4. Dezember 2009

Die Fortschritte der Kommunikationstechnologie ermöglichen neuartige kooperative Sicherheitssysteme, die deutlich über heutige Fahrerassistenzfunktionen hinausgehen. Mit abgestimmten Fahrmanövern mehrerer Fahrzeuge lassen sich Unfälle vermeiden, die ein einzelnes Fahrzeug nicht mehr verhindern könnte. Eine wichtige Komponente eines solchen Systems ist ein Verfahren zur kooperativen Bewegungsplanung. Dieser Beitrag stellt die Methode der elastischen Bänder vor, die bei der Simulation kooperativer Fahrmanöver vielversprechende Ergebnisse liefert.