Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT
Ein objektangepasstes Beleuchtungsverfahren für die automatische Sichtprüfung

Konferenzbeitrag

Links:
Autoren:

Robin Gruna
Jürgen Beyerer

Quelle:

Fernando Puente León, Michael Heizmann (Hrsg.), Forum Bildverarbeitung, KIT Scientific Publishing, 2010.

Seiten:

313-324

Konferenz:

Forum Bildverarbeitung, Regensburg, 2.-3. Dezember 2010

ISBN:

978-3-86644-578-9

In fast allen Anwendungsbereichen der automatischen Sichtprüfung hat die Wahl der Beleuchtung für die Bildaufnahme einen entscheidenden Einfluss auf die Zuverlässigkeit der nachfolgenden Bildverarbeitung und -auswertung. Viele Inspektionsaufgaben haben zum Ziel, Abweichungen von einem zuvor definierten Sollzustand zu erkennen und zu detektieren. In diesem Artikel wird ein objektangepasstes Beleuchtungsverfahren vorgestellt, das eine optische Änderungsdetektion realisiert und somit Abweichungen von einem definierten Sollzustand direkt im Inspektionsbild ohne weiter Bildverarbeitungsoperationen sichtbar macht. Ein Vergleich des Verfahrens mit herkömmlicher Differenzbildbildung zur Änderungsdetektion zeigt, dass unter plausiblen Annahmen das vorgestellte objektangepasste Beleuchtungsverfahren zu einem besseren Signal-Rauschabstand führt.