Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT
Klassifizierung von Legosteinen mit Hilfe von Bild- und Tiefensensoren
Typ:

Studien-/ Bachelor-/ Diplom- oder Masterarbeit

Links:
Betreuer:

Dipl.-Inf. Matthias Richter

Status:

laufende Arbeit

Das Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB ist Europas größtes Institut für angewandte For-schung auf dem Gebiet der Bildgewinnung und -auswertung. In Zusammenarbeit mit dem Lehrstuhl für Interaktive Echtzeitsys-teme (IES) des KIT wird eine Vielzahl verschiedenster bildverarbeitender Systeme entwickelt und erforscht.

Beschreibung

Wie kann man, auf Grundlage von wenigen Ansichten (Kamerabilder, Höhenprofile, etc.), bekannten Objekten schnell und eindeutig eine bestimmte Klasse zuordnen? Und was, wenn die Anzahl der möglichen Klassen sehr groß ist? Ein Haufen LEGO-Steine auf dem Kinderzimmerboden veranschaulicht diese Fragestellung eindrücklich: Mit nur einem Blick erkennen und sortie-ren wir einzelner Teile - dabei gibt es zurzeit mehr als 5000 verschiedene Formen.

Um diese Fähigkeit (zumindest teilweise) auf Computer zu übertragen, soll im Rahmen einer Bachelor-, Master- oder Diplomar-beit ein System zur Klassifizierung von LEGO-Steinen entwickelt werden. Dabei fallen folgende Teilaufgaben an:

  • Entwicklung eines Versuchsaufbaus zur Bildaufnahme
  • Erstellung eines Referenzdatensatzes
  • Implementierung geeigneter Klassifizierungsalgorithmen
  • Evaluation verschiedener Systemkonfigurationen

Wir bieten

Wir bieten Ihnen die Möglichkeit in einer interdisziplinären Arbeitsumgebung an industrierelevanten Forschungsprojekten mit-zuwirken und einen praxisnahen Einblick in die Entwicklung verschiedener Sichtprüfsysteme - von der Optimierung der Bildauf-nahme bis hin zur Algorithmenentwicklung. Eine intensive Betreuung durch Mitarbeiter des Lehrstuhls ist gewährleistet.


Themengebiete:
Objektklassifizierung, Bildverarbeitung, Multikamerasystem

Voraussetzungen:

  • Technischer Studiengang (Mathematik, Informatik, Maschinenbau, Elektrotechnik, o.ä.)
  • Praktische Programmiererfahrung
  • Selbstständiges und wissenschaftliches Arbeiten
  • Kenntnisse im Bereich Bildverarbeitung und Mustererkennung von Vorteil

Ansprechpartner:
Dipl.-Inform. Matthias Richter
KIT, Lehrstuhl für Interaktive Echtzeitsysteme
Adenauerring 4, 76131 Karlsruhe
E-Mail: matthias.richter@kit.edu
Tel.: 0721 6091-389