Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT
Ein probabilistischer Modellierungsansatz für die blickgestütze Intentionsschätzung
Typ:

Studienarbeit

Betreuer:

Dipl.-Inform. Thomas Bader

Status:

abgeschlossen

Abgabedatum:

Dezember 2008

Mit einer zunehmenden Anzahl an, für die Gestaltung von Mensch-Maschine Schnittstellen, zur Verfügung stehenden Modalitäten gewinnen Mechanismen zur sinnvollen Kombination unterschiedlicher Modalitäten zunehmend an Wichtigkeit. Eine Mögliche Kombination, welche in dieser Arbeit untersucht wurde, stellt die Nutzung von Blickbewegungen als ergänzende Eingabemodalität zu herkömmlichen Eingabegeräten dar. Eine solche Kombination könnte in vielen Anwendungsbereichen für den Menschen weniger belastende Interaktionstechniken ermöglichen.

In dieser Arbeit wurden grundlegende Zusammenhänge zwischen Blickbewegungen und anderen Interaktionsmodalitäten erfasst und modelliert. Die Kernabstraktionen die hierbei formalisiert werden, sind Fixationen und Sakkaden, System- und Objektzustand, sowie Eingaben des Benutzers. Durch probabilistische Modellierung der Zusammenänge zwichen den einzelnen Größen kann aus gegebener Blickposition und Systemzustand unter anderem auf die Intention des Benutzers als auch auf die wahrscheinlichste nächste Eingabe geschlossen werden.

Die softwaretechnische Umsetzung des entwickelten Modells und eine Evaluation anhand synthetischer und realer Daten schließen diese Arbeit ab.