Home | english  | Impressum | Datenschutz | Sitemap | KIT

Kontakt
Karlsruher Institut für Technologie
Lehrstuhl für Interaktive Echtzeitsysteme

Prof. Dr.- Ing. Jürgen Beyerer
c/o Technologiefabrik
Haid-und-Neu-Str. 7
76131 Karlsruhe

Tel:  +49 721 - 608 45910
Fax: +49 721 - 608 45926

Willkommen am Lehrstuhl für Interaktive Echtzeitsysteme

IES

Prof. Dr.-Ing. J. Beyerer

Aktuell

*Die ASB Vorlesung am Montag 23.12.19 findet nicht statt.

 

Klausur Automatische Sichtprüfung und Bildverarbeitung

Die schriftliche Prüfung im Fach ASB wird am Montag, 24.02.2020 - 14:00 bis 16:00 Uhr in Hörsaal Gerthsen stattfinden.

Klausur Mensch-Maschine-Wechselwirkung
•    Schriftlich Prüfung: Prüfungsdauer 60 Minuten, Gesamtdauer 90 Minuten
•    Ort: Gaede-Hoersaal
•    Termine:
        o    31. März 2020, 11 Uhr (Anmeldung über Campus-Management bis 24. März)
        o    29. Juli 2020, 11 Uhr (Nachholtermin, Anmeldung über Campus-Management bis 22. Juli)

Probabilistiche Planung

Bitte beachten Sie, dass die Vorlesung Probabilistische Planung nicht länger angeboten wird. Die Unterlagen zur letzten Vorlesungsreihe finden sie hier.

Neue Adresse

Der Lehrstuhl ist an einen neuen Standort in der Technologiefabrik umgezogen.

Lehrbuch zur Mustererkennung

Am 11. Dezember 2017 erschien das Lehrbuch "Beyerer, Richter, Nagel: Pattern Recognition: Introduction, Features, Classifiers and Principles". Weitere Information finden Sie auf der Seite des De Gruyter Verlags.

Vorlesungsangebot
Das Vorlesungsangebot des Lehrstuhls finden Sie hier.

Lehrbuch zur Automatischen Sichtprüfung
Am 30. September 2012 erschien das Lehrbuch "Beyerer, Puente León, Frese: Automatische Sichtprüfung, Grundlagen, Methoden und Praxis der Bildgewinnung und Bildauswertung". Weitere Information finden Sie auf der Lehrbuch-Seite oder auf der Seite vom Springer-Verlag.

Karlsruher Zentrum für Materialsignaturen
Der Lehrstuhl für Interaktive Echtzeitsysteme hat sich mit anderen Instituten des KIT und dem Fraunhofer IOSB zum Karlsruher Zentrum für Materialsignaturen KCM zusammengeschlossen. Weitere Informationen finden Sie auf der Seite des KCM.

Bachelor-, Master-, Studien- und Diplomarbeiten zu vergeben: Weitere Informationen finden Sie hier.

 
 
Das Braess-Paradoxon oder der Preis der Anarchie
Typ:

Hiwi-Stelle

Betreuer:

Tim Zander

Status:

abgeschlossen

Das Braess-Paradoxon oder der Preis der Anarchie

Moderne Verkehrssysteme zeichnen sich durch ihre hohe Komplexität aus. Die Arbeitspunkte dieser Systeme sind oft weit vom sozialen Optimum entfernt. So führt das zufällige Hinzufügen einer neuen Routen in der Hälfte aller Fälle zu einer Verschlechterung des Arbeitspunktes. Genauer ensteht ein sogenanntes Braess-Paradoxon, d.h. die Fahrtzeit erhöht sich für alle beteiligten Autofahrer.[1] Ähnliches wurde auch für dezentralisierte elektrische Netze und Nahrungsnetze in der Natur postuliert. Ziel dieser Abschlussarbeit ist sich nach der (automatischen) Suche nach solch schlechten Arbeitspunkten zu begeben und nach Lösung zur Verbesserung durch harte (Verbote) wie weiche (Anreize, Maut) Maßnahmen zu erreichen. Die Untersuchen dazu sollen u.a. in der Simulationsumgebung Simco [2] gemacht werden. Es besteht die Möglichkeit sich im Rahmen einer Hiwi-Stelle in die Simulationsumgebung einzuarbeiten.

[1] Steinberg, R.; Zangwill, W. I. (1983). "The Prevalence of Braess' Paradox". Transportation Science. 17 (3): 301. doi:10.1287/trsc.17.3.301.
[2] Adelt, Fabian, Weyer, Johannes, Hoffmann, Sebastian and Ihrig, Andreas (2018) 'Simulation of the Governance of Complex Systems (SimCo): Basic Concepts and Experiments on Urban Transportation' Journal of Artificial Societies and Social Simulation 21 (2) 2 . doi: 10.18564/jasss.3654

Kontakt und Bewerbung:
Tim Zander
tim.zander@kit.edu
+49(0)7216091574